Schulfahrten

Klassen-, Studien- und Freizeitfahrten ergänzen den gewöhnlichen Unterricht am Lessing-Gymnasium in besonderer Weise. Dabei werden in Abhängigkeit von der Jahrgangsstufe sehr unterschiedliche Ziele verfolgt. Die erste gemeinsame Klassenfahrt in der Quinta nach Pottenstein dient vor allem der Festigung der Klassengemeinschaft, soziale Komponenten stehen im Mittelpunkt. Eine ähnliche Einschätzung gilt für die Skifreizeit in der Untertertia. Die Studienfahrt nach Berlin soll hingegen einen erlebten Einblick in die deutsche Geschichte und Kultur vermitteln und somit die unterrichtliche Arbeit in der Qualifikationsphase der Oberstufe vorbereiten. Die Studienreise nach Italien, Griechenland oder England konfrontiert die Schüler/innen unmittelbar mit den Wurzeln der europäischen Geschichte - in vielfache Weise werden hier Bezüge zu den Lerninhalten eines humanistischen Gymnasiums aufgezeigt. Schließlich fördert die alljährlich angebotene Skifreizeit in Niederau das Miteinander aller Jahrgangsstufen. Die folgende Übersicht stellt die Abfolge der Fahrten am Lessing-Gymnasium dar. Genauere Informationen zu den einzelnen Fahrten sind den nebenstehenden Links im Untermenü zu entnehmen.

Jahrgangsstufe Ziel und Art der Veranstaltung
Jgst. 5 oder 6 Wander- und Erlebnisfahrt nach Pottenstein (Fränkische Schweiz)
Jgst. 7 Sprachreise nach Hastings (Südengland)
Jgst. E2 Studienreise nach Berlin
Jgst. Q3 Studienreise nach Italien oder Griechenland

Hinweis

Allen Schüler/innen des Lessing-Gymnasiums wird zudem jährlich eine außerschulische Skifahrt nach Niederau angeboten. Diese Fahrt, die von Herrn Sidney Smith (1927-2011) initiiert wurde, organisiert mittlerweile das Niederau-Team unter der Leitung von Frau Schröfel und Herrn Hein.